Aktuelles

Stephan Hilbrandt ist neuer Weltmeister der Sommeliers für Bier

Deutscher setzt sich gegen 69 Biersommeliers aus 15 Nationen durch

Am 10. September fand in München die 5. Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier statt. Stephan Hilbrandt aus Deutschland konnte sich dabei gegen 69 Teilnehmer aus 15 Nationen durchsetzen und ist nun neuer Weltmeister der Sommeliers für Bier. Vizemeister ist Felix Schiffner aus Österreich und auf dem dritten Platz landete Rodrigo Sawamura aus Brasilien. Der von der Doemens Akademie durchgeführte Wettbewerb fand heute im Vorfeld der drinktec auf dem Messegelände in München statt. Die Teilnehmer mussten in den Vorläufen ihr Bierwissen sowie ihre sensorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Im Halbfinale, in dem die besten Biersommeliers aus den Vorläufen im K.-o.-System gegeneinander antraten, ging es um die Fähigkeit, ein Bier vor einem fachkundigen Publikum zu präsentieren. Bühnenpräsenz war dann auch im großen Finale gefragt, in dem die besten sechs Biersommeliers der Welt ein ihnen vorher unbekanntes Bier vor der achtköpfigen, hochkarätigen Jury und dem Publikum präsentieren durften.

Stephan Hilbrandt (mitte) mit dem Zweitplatzierten Felix Schiffner (li.) und dem Drittplatzieren Rodrigo Sawamura

Stephan Hilbrandt aus Bonn überzeugte durch sein breites Wissen und Können sowie der mitreißenden Bierpräsentation und ging als klarer Sieger aus dem Wettbewerb hervor. Er trägt den Titel nun für zwei Jahre und hat damit auch den Auftrag, die Bierkultur in die Welt hinauszutragen: „Als neuer Weltmeister der Sommeliers für Bier ist mein wichtigstes Anliegen, die Biervielfalt einem breiten Publikum von Genussmenschen erlebbar zu machen und Menschen für das Kulturgut Bier zu begeistern

Koreanische Meisterschaft der Biersommeliers

Erste Meisterschaft in Korea

Am 25. Mai fand in Seoul die erste Biersommelier Meisterschaft statt, auch der Leiter der Doemens-Genussakademie, Dr. Michael Zepf, war vor Ort. Analog zu den Meisterschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Brasilien galt die Ausscheidung auch als Qualifikation für die Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier in München. Unter den sechs Finalisten konnte sich Soojin Lee als klare Siegerin durchsetzen und darf sich nun als erste Koreanische Biersommelier Champion feiern lassen.

 

Brasilianische Meisterschaft der Biersommeliers

Brasilianischer Biersommeliermeister steht fest

Bei der vierten brasilianischen Biersommeliermeisterschaft Anfang April ist Edu Pelizzon als Bester der 150 teilnehmenden Biersommeliers geworden. Er konnte sowohl im Halbfinale mit 40 Teilnehmern als auch unter den fünf Finalisten in Sao Paula die Jury am besten überzeugen. Edu Pelizzon hat für diesen Titel hart gearbeitet und dabei viele sensorische und präsentationstechnische Übungseinheiten absolviert.

Der Sieger erhielt von der Barth-Haas-Group als Preis eine Besichtigungstour in das Hopfenanbaugebiet Yakima Valley in den USA sowie ein Besuch der Hopfen-Produktionsstätten des weltweit agierenden Unternehmens und eine Fortbildung der unternehmenseigenen Hops Akademie.

 

Italienische Meisterschaft der Biersommeliers

Italienischer Biersommeliermeister steht fest

Im Rahmen der „Beer Attraction“ im italienischen Rimini, der wichtigsten Biermesse in Italien rund um Bierspezialitäten, Technologien und Rohstoffe, wurde die Italienische Meisterschaft der Biersommeliers ausgetragen. Dabei setzte sich von der Bozener Batzen Bräu der Braumeister Robert „Bobo“ Widmann in einem spannenden Wettkampf (Erkennen von Bierstilen und Bieraromen in der Vorrunde, Bierpräsentation im Finale) gegen 30 Kandidaten durch. „Ich habe an zahlreichen Kursen und Verkostungen teilgenommen. Natürlich ist eine solche Auszeichnung dann eine Bestätigung für die jahrelange Arbeit“, so Widmann.

Zweiter in diesem hochkarätigen Wettbewerb wurde Matteo Toso, dritter Lorenzo Devoto. Die besten fünf italienischen Biersommeliers werden zur Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier im September in München um den begehrten Titel kämpfen. Neben dem Italienischen Meister stehen bereits der Schweizer, der Deutsche und der österreichische Biersommeliermeister fest. Im Frühjahr folgen noch die Meisterschaften in Brasilien und Spanien.

 

Schweizer Meisterschaft der Biersommeliers

Schweiz kürt neuen Biersommeliermeister

Eine Woche nach der Deutschen Meisterschaft fand in Zürich nach 2015 zum zweiten Mal die Schweizer Meisterschaft der Biersommeliers statt. Insgesamt kämpften 33 Biersommeliers um den Title. Gewonnen hat der Patrick Thomi, zweiter Braumeister der Doppelleu Brauwerkstatt von Chopfab in Winterthur, der sich in einem spannenden Finale vor Fabian Albrecht, Martin Droeser und Kurt Althaus durchsetzen konnte. Die vier Bestplatzierten werden die Schweiz bei der Weltmeisterschaft der Sommeliers von Bier am 10. September 2017 in München vertreten.

Die Schweizer Meisterschaft wurde organisiert vom Schweizer Brauerei-Verband in Zusammenarbeit mit der GastroSuisse und der Doemens Akademie. Nach einer theoretischen Prüfung wurde die praktischer Teil mit Erkennung von Bierstilen und Bieraromen durchgeführt. Im Finale mussten die Finalteilnehmer der vierköpfigen Jury um Carmen Wyss, Dr. Wolfgang Stempfl, Marcel Kreber, und Roger Brügger ein ausgewähltes Bier präsentieren hinsichtlich korrektem Ausschank, beschreibender Degustation, Hintergründe zum Bierstil sowie passender Essenskombinationen. Alle Präsentationen waren auf hohem Niveau und machten der Jury die Entscheidung nicht einfach.

Deutscher Meister der Biersommeliers

Rügener Frank Lucas ist neuer Deutscher Meister der Biersommeliers

Für die Deutschen Meisterschaft der Biersommeliers Anfang Februar sind 56 Experten aus ganz Deutschland angereist, um ihre sensorischen Fähigkeiten, ihr umfassendes Know-how im Bereich Bierstile und Sensorik sowie ihre Präsentationskünste unter Beweis zu stellen. Der Wettbewerb, der von der Doemens Akademie in Gräfelfing ausgerichtet wurde, erstreckte sich über zwei Vorrunden und ein ereignisreiches Finale.

Frank Lucas hat sich durch hervorragende Fachkompetenz in den Vorrunden mit fast voller Punktzahl für das Finale qualifiziert. Dort konnte er die dreiköpfige Jury durch seine insgesamt stimmige Präsentation und die mitreißende Beschreibung der Speisenkombination, für die sich das Finalbier eignet, überzeugen.

Damit ist Frank Lucas von der Insel Rügen offiziell der aktuelle Deutsche Meister der Biersommeliers. Zusammen mit Vize-Meister Christoph Puttnies, Klaus Artmann als Drittplatzierten und weiteren 17 Biersommeliers, die die vorderen Rängen für sich beanspruchen konnten, wird Frank Lucas Deutschland auf der Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier im September in München vertreten.

Sponsorenworkshop

Kommunikationsworkshop zur 5. Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier

Ende Januar fand in den Räumen des Bayerischen Brauerbundes ein Kommunikationsworkshop der elf Sponsoren statt, die die fünfte Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier unterstützen. Neben den zwei Hauptsponsoren (drinktec, Barth-Haas Group) sind dies der Bayerische Brauerbund, BrauKon, Deutsche Brauer-Bund, Die Freien Brauer, Sahm, Schäfer Container Systems, Schweizer Brauerei-Verband, Verband der Brauereien Österreichs und die Firma Weyermann. Allen Sponsoren verbindet die Vielfalt von Bier als qualitativ hochwertiges Produkt, der Genuss von Bier sowie die Leidenschaft zum Bier. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Sponsoren, die mit ihrem Engagement die Durchführung der Weltmeisterschaft ermöglichen.

Bei dem Workshop wurden Neuerungen, der Ablauf der Weltmeisterschaft sowie die PR-Aktivitäten vorgestellt. Gerade die digitalen Aktivitäten werden intensiviert. Das Finale wird beispielsweise auch als Live-Stream via Facebook zu sehen sein. Alle Sponsoren werden am 10. September 2017 vor Ort sein und freuen sich heute schon anregende Gespräche.

Bierland Österreich feiert seinen Biersommelier-Staatsmeister

Michael Leingartner begeistert Fachjury und Publikum

Der neue österreichische Biersommelier-Staatsmeister kommt aus Wien. Michael Leingartner (34) überzeugte die Fachjury bei der dritten Staatsmeisterschaft der Biersommeliers mit fundiertem Wissen, sensorischem Können und einer souveränen Bierpräsentation. Leingartner setzte sich in fünf sensorischen und theoretischen Vorläufen und der finalen Bierpräsentation gegen seine Mitstreiter, darunter auch zwei Damen, durch.

25 TeilnehmerInnen mit Hauptwohnsitz im Bierland Österreich gingen bei der dritten Staatsmeisterschaft der Sommeliers für Bier am 29. Oktober 2016 im Treffpunkt der Bierkultur, Hofbräu Kaltenhausen, unter der Leitung von Kiesbye´s BierKulturHaus an den Start und kämpften um den begehrten Titel.
„Angesichts meiner starken KonkurrentInnen freut es mich besonders, dass ich als Sieger aus den Wettbewerb gehe“, so Leingartner, Diplom-Biersommelier und gelernter Bierbrauer, der sich nun auch als Bierland-Österreich-Botschafter versteht. Leingartner knüpft damit an die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers Biersommelier-Staatsmeister 2014 und aktueller Vize-Staatsmeister Clemens Kainradl (39) an.

„Wir haben schon bei den Vorbereitungen gemerkt, dass die Staatsmeisterschaft eine wirklich hochkarätige Veranstaltung wird. Die Biersommelier-Staatsmeisterschaft 2016 war ein voller Erfolg und beeindruckende Werbung für die österreichische Bierkultur“, so Jurymitglied Ewald Pöschko, Obmann der Mittelstandsbrauereien im Verband der Brauereien Österreichs.